Aller Anfang ist schwer !

Es gibt sicher nichts drolligeres als einen Hundewelpen, und möglicherweise beabsichtigen Sie ein neues Familienmitglied aufzunehmen. Die erste Euphorie und Freude sollte dennoch nicht der Grund für diese Überlegung sein.

Der zukünftige Hundebesitzer sollte vor dem Erwerb eines Welpen in sich kehren und genau überdenken, dass sich das Leben mit der Aufnahme eines Hundes ähnlich wie bei einem Menschenkind von heute auf morgen ändert.

Das neue Familienmitglied ist auf seinen Besitzer angewiesen, denn dieser muss dem Hund all das ermöglichen, was er zur gesunden Entwicklung und zu einem zufriedenen Leben benötigt. Gerade die Erziehung des Welpen in der Entwicklungsphase erfordert vom seinem Besitzer größte Sorgfalt und Verantwortung, denn der junge Hund wird alle positiven und negativen Erfahrungen aufnehmen und in der Regel niemals vergessen.

Was nun für den Welpen zählt, ist das er in aller Regelmäßigkeit seinen Bedürfnissen nachgehen kann und eine Person an seiner Seite hat, die für ihn da ist. Denn schließlich hat der Hund eine neue Familie mit einer unbekannten Umgebung gefunden, an die er sich erst einmal in aller Ruhe gewöhnen muss.

Ein junger Welpe ist wie ein Menschenkind, dem man alles erst beibringen muss. Der neue Besitzer sollte sich in dieser Zeit intensiv und ausgiebig um den Welpen kümmern, denn er wird später garantiert dafür belohnt.

Optimal für den jungen Hund nach der Übernahme ist ein erwachsener Mensch, der gerade in den ersten Lebensmonaten viel Zeit zusammen mit dem Welpen verbringt, und ihm so die Aufmerksamkeit gibt, die er benötigt. Wenn der Welpe in der Entwicklungsphase zu viel allein gelassen wird, schadet es Ihm mehr als man glaubt. Später, wenn er älter ist, kann man Ihn ohne weiteres mehrere Stunden alleine lassen.

Wenn Sie also überzeugt sind, einen jungen Welpen als neues Familienmitglied aufnehmen zu wollen, möchten Sie bestimmt sicher gehen, dass Sie einen gesunden und verträglichen Hund bekommen, der sich in Ihren Alltag einfügt.

Durch familienbezogene Aufzucht reifen unsere Welpen zu ausgeglichenen und gesunden jungen Hunden heran. Während der Aufzucht in unserer Familie beginnt die Sozialisierung und erste Prägung und der junge Welpe erfährt die ersten wichtigen Grundlagen seines Lebens. Im Alter von 8-9 Wochen gehen die Welpen dann in Ihre neuen Familien über.

Durch den engen Kontakt zum Menschen und den vielen verschiedenen Spielmöglichkeiten, sehen wir es aufgrund unserer Erfahrung als erwiesen an, dass unsere Aufzuchtmethoden ganz entscheidend zur Entwicklung der Welpen beitragen. Im ständigen Kontakt mit den Besitzern unserer Welpen wird uns dieses immer aufs Neue bestätigt.