Der Einzug in ein neues Leben

Wenn Sie bei uns einen Welpen kaufen, bekommt er zum Start in sein neues Leben eine kleine Grundausstattung, wie: ausreichend Futter für die nächsten 2 Wochen, Spielzeug, Kauknochen, Kuscheldecke, kostenlose Haftpflicht für die ersten 6 Monate, Welpen Fibel und einen Impfausweis mit.



Sie werden von einem anerkannten Zuchtwart begutachtet und von unserem Haustierarzt gesundheitlich überwacht. Die Ahnentafel der Welpen wird den neuen Eltern nach Erhalt von der Zuchtbuchstelle direkt zugesandt. 

Bei uns muss der Welpe persönlich abgeholt werden, einen Transport per Flugzeug oder Bahn ist nicht möglich. Auch kommen wir den neuen Welpen Eltern nicht ein paar Kilometer entgegen.

Wer von uns einen Welpen bekommt, muss die Zeit haben, sich den kleinen Racker selbst anzuholen!

   Es ist uns sehr wichtig, dass wir die neuen Eltern unserer Welpen persönlich kennen lernen und natürlich auch die neuen Eltern uns.

 

Wie man dem kleinen Freund das Leben etwas erleichtert...


8. bis 12. Woche

Dies ist das Alter, um in das neue Zuhause einzuziehen und herauszufinden, wie die Welt außerhalb der Wurfkiste aussieht. Nach den ersten Schutzimpfungen sollten Sie den Welpen möglichst überall mit hinnehmen. Setzen Sie ihn ab, gehen Sie mit Ihm ein paar Schritte, und achten Sie darauf, dass er Ihnen folgt. Dadurch lernt er Sie, als Rudelführer zu akzeptieren. Dieses Lebensalter ist entscheidend für die Sozialisierung mit Menschen.

In dieser Zeitspanne braucht der Welpe mehr als alles andere das Gefühl, der Sicherheit. Es ist die sogenannte "Angstprägephase", in der kleine Hunde leicht erschreckt werden können. Vielleicht vergessen Sie nie wieder, was ihnen Angst eingejagt hat. Welpen in diesem Alter sind geradezu lernbegierig, solange man ihnen behutsame und konsequente Lektionen erteilt. Einfache Befehle wie "Sitz" oder "Hier" können Sie bereits erlernen. Zu wissen, dass Sie sich freuen, wenn der Welpe auf Zuruf zu Ihnen kommt, stärkt sein Selbstbewusstsein. Er fühlt sich sicherer, wenn Sie einen bestimmten Tagesablauf strikt einhalten. Achten Sie darauf, dass er Umgang mit Artgenossen hat.

In dieser Phase sind sozialer Umgang und eine behutsame Erziehung wichtig. Wenn der Hund noch nicht „Sitz“ gelernt hat oder an der Leine zu gehen, sollten Sie jetzt unbedingt mit der Erziehung anfangen.


12. bis 16. Woche

In diesen Wochen braucht der kleine Freund besonders viel Aufmerksamkeit und intensiven sozialen Umgang. Fahren Sie fort mit der Erziehung des neuen Familienmitgliedes, seien Sie aber dennoch nicht zu streng mit ihm. So mancher Welpe fremdelt in diesem Alter. Er versteckt sich hinter Ihnen, wenn Sie mit ihm spazieren gehen. Wenn Ihr Liebling bis heute keine Probleme mit Menschen oder Artgenossen hatte, wird sich seine gesunde Zurückhaltung bald legen. Achten Sie jetzt auf intensive Sozialkontakte.

In dieser Zeit sollte auch die Sauberkeitserziehung abgeschlossen werden von gelegentlichen Pannen abgesehen.


16. Woche bis 6. Monat

Ein Hund kommt mit 16 Wochen ins Jugendalter. Er ist zwar geistig voll entwickelt, jedoch körperlich und emotional noch nicht. Auch ist er noch nicht so aufmerksam wie ein erwachsener Hund. Stellen Sie jetzt Tag für Tag die gleichen Anforderungen an ihn, damit seine Entwicklung ungestört stattfindet, und er nicht in Verwirrung gerät. Bringen Sie Ihn mit Menschen und andern Tieren zusammen. Gewöhnen Sie ihn auch langsam an Situationen, die er vielleicht nicht jeden Tag erlebt, z.B. Autofahren, lauter Straßenverkehr, der Weg zu Ihrem Tierarzt, welcher häufig nicht gut in Erinnerung bleibt, damit er auchdiesen Situationen gewachsen ist.

6. bis 12. Monat

Der herangewachsene Hund erreicht in diesen Monaten seine Geschlechtsreife. Dieses gilt für beide Geschlechter. Sie werden merken, dass sich Ihr Hund immer besser konzentrieren kann. Trainieren Sie jetzt regelmäßig mit Ihm, egal ob Sie Unterordnungsübungen machen oder ihm nur zum Spaß Kunststücke beibringen.

12. bis 24. Monat

Jetzt wird Ihr vierbeiniger Freund erwachsen, obwohl einige Hunde, vor allem größere Rassen, ihre emotionale Reife erst mit 30 Monaten erreichen. Die besten Jahre zwischen Ihnen und Ihrem besten Freund liegen nun vor Ihnen. 


          


                  Herzlichen Glückwunsch Ihnen beiden !